Über uns

NM Hammersen & Partner ist eine Unternehmensberatung für Kommunikation.

Kommunikation? Ist das nicht nur ein „nice to have“, ein Luxus, den man sich allenfalls in wirtschaftlich guten Zeiten erlaubt. Weit gefehlt! Man kann nicht nicht kommunizieren. Wenn es einen Satz gibt, den man sich in Sachen Kommunikation merken muß, dann diesen. Das Axiom von der Unmöglichkeit, nicht zu kommunizieren, gilt für jeden einzelnen ebenso wie für jede Organisation. Handeln oder Nichthandeln, Worte oder Schweigen haben alle Mitteilungscharakter.

Wettbewerb um die Wahrnehmung

Auch aus Wettbewerbsgründen ist es unerläßlich, sich aktiv mit Kommunikation auseinanderzusetzen. Dieser Wettbewerb wird heute nicht allein um das bessere Produkt, die bessere Dienstleistung, den besseren Service, den besten Preis etc. geführt, sondern auch um  quantitative und qualitative Aspekte der menschlichen Wahrnehmung. „Perception is Reality.“  Wahrnehmung ist Wirklichkeit. Ob wir etwas oder jemanden überhaupt wahrnehmen und – tun wir dies – wie wir dies tun, leitet unser Denken und Handeln. Daher kommt es darauf an, die  Wahrnehmung und damit die Erwartungen, die Einstellungen und das Verhalten von Adressaten  zu steuern. Aus der Sicht von Unternehmen geht es dabei um Bekanntheit, Häufigkeit und Intensität der Wahrnehmung in den Medien, der Öffentlichkeit, bei bestehenden und potentiellen Kunden. Und es geht darum, ein klares, wenn möglich differenzierendes Profil herauszuarbeiten, Ansehen und Reputation aufzubauen und dauerhaft zu sichern.

Bilder und Vorstellungen steuern

Grund genug also, Kommunikation nicht nur als „weichen Faktor“ zu betrachten. Hier setzt NM Hammersen & Partner an: Wir sehen es als unsere vordringliche Aufgabe an, Personen und Organisationen dabei zu unterstützen, gezielt Einfluß darauf zu nehmen, in welchem Umfang und wie sie auf den Meinungsmärkten wahrgenommen werden. Wir stehen ihnen mit Beratung und Services zur Verfügung, um die Bilder und Vorstellungen zu steuern, die die jeweiligen Adressaten sich von ihnen machen. Denn nicht Fakten, sondern Vorstellungen und Bilder bestimmen in der Regel ihr Verhalten gegenüber einer Organisation und ihren Leistungen.